Thorsten Stelter studiert Maschinenbau an der Leibniz Universität Hannover. Er trat im Oktober 2017 als Praktikant in unser Unternehmen ein und schreibt seit Februar 2018 seine Masterarbeit zum Thema Prozessoptimierung bei IKN.

 

 

Lesen Sie hier seinen Erfahrungsbericht:

Innerhalb des Praktikums wurde auf Sorgfältigkeit und Eigenverantwortlichkeit Wert gelegt. Dies kennzeichnete sich in der selbständigen Informationsbeschaffung für ein neuartiges Emissionsminderungsverfahren und der Aufbereitung dieser Informationen in Form einer Präsentation. Zusätzlich bedeutete dies die Planung von anstehenden Experimentalversuchen, sowie die Kommunikation mit Fremdfirmen zur Abwicklung und Vorbereitung der Versuche.
Das Praktikum bei der IKN GmbH hat mir einen eindrucksvollen Einblick in die Tätigkeiten als Ingenieur in der Kühlerbaubranche der Zementindustrie gegeben. Sehr praxisnah wurde ich mit der Bewältigung von abwechslungsreichen und fordernden Aufgaben konfrontiert, erfuhr hierbei jedoch immer ausreichend Unterstützung, sollten meine Kenntnisse einmal nicht umfangreich genug sein. Zusätzlich konnte ich meine Kenntnisse über die Zementproduktion, Ausgangsstoffe, das Produkt und die Komponenten eines Zementwerkes bedeutend erweitern, welche sich zu Beginn des Praktikums noch auf Grundlegendes beschränkten.
Durch das angenehme Betriebsklima und die Zusammenarbeit mit zahlreichen Mitarbeitern konnte ich nützliche Kontakte knüpfen und freue mich, im Anschluss an das Praktikum, eine Masterarbeit in Kooperation mit der IKN GmbH durchführen zu können.